4. St. Petersburg und Ybor City in Florida

‹ Zurück Reiseverlauf Weiter  ›

Von Orlando sind wir über die Metropole Tampa nach St. Peterburg an die Küste gefahren. In Tampa kann man das berühmte kubanische Viertel Ybor City besichtigen. Ein kleines Museum mit einem romantisch verträumten Innenhof, ein Park und jede Menge rote Backsteingebäude mit Eisenbalkonen bestimmen das Gesicht des Viertels. Dazwischen fährt eine kleine Straßenbahn. Da die Amerikaner aus allen historischen Orten, die Leute besichtigen früher oder später eine Shopping- und Vergnügungsmeile machen, findet man auch hier hauptsächlich Kneipen, Restaurants, Tabak- und Einkaufsläden von Klamotten bis Touristenramsch. Wir waren tagsüber da, somit war das Viertel wie ausgestorben, was sicherlich auch an der Hitze lag. Abends geht in den Straßen allerdings einiges, was allein schon an den vielen Kneipen und Bars liegt. Was man unbedingt machen sollte, wenn man es mag, ist in einen der zahlreichen Tabakshops gehen und sich das Produkt besorgen, für dessen Herstellung das Viertel ursprünglich gegründet wurde, handgerollte Zigarren. In den meisten der unzähligen Zigarrenläden, werden diese vor den eigenen Augen auch wirklich handgerollt (ob die gesamte angebotene Ware von den ein zwei Männern hergestellt wurde wage ich mal zu bezweifeln). Man kann den Männern bei der Arbeit zusehen und dabei gleich eine der Zigarren bei einem gute Kaffee oder Espresso genießen. Wir haben uns eine Auswahl für ca. 20 $ im begehbaren Humidor zusammengestellt. Wenn wir gewusst hätten welche Preise in Key West gelten, hätten wir mehr gekauft. Die Zigarren waren von guter Qualität, in Key West wurden sie zu überteuerten Touristenpreisen verkauft und waren nicht mal im Humidor gelagert, sondern lagen in Kisten in der Sonne und Hitze.

St. Petersburg mit seinem endlosen breiten weißen Sandstrand war natürlich das Urlauberparadies schlechthin. Unser Hotel, Dolphin Resort, war zwar etwas in die Jahre gekommen, lag aber direkt am Strand und an der kleinen hoteleigenen Strandbar war jeden Abend was los und man konnte mit einem leckeren Cocktail auf der „Bar-Dachterrasse“ den Tag ausklingen lassen und den Sonnenuntergang genießen.

Ybor City

Bilder

Karte

‹ Zurück Reiseverlauf Weiter  ›

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Spamschutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.